WIB No. 1 / 2024

WIB 1 / 2024 - Wochenende in Bildern

Das erste Wochenende im neuen Jahr!

Und dieses Wochenende genieße ich den Luxus, dass meine lieben WG-Mitbewohner morgens die erste Runde mit Bonnie rausgehen. 🙂

Der Samstag

Meine Freundin und ich machen uns früh am Vormittag auf den Weg, weil wir vor dem Stall noch einkaufen müssen – in der Stalledition: Pferdefutter, Hühnerfutter, eine neue Mistforke und ein Mistboy finden zusammen mit einigem Kleinkram wie Isolatoren für Weidezäune ihren Weg in meinen Kofferraum.

Kofferraum voller Pferdekram

Die Dingerchens hier brauchen wir zwar nicht, aber ich feiere mal wieder die Kreationen der deutschen Sprache. 😀

Würgenippel

Wikipedia verrät, dass Würgenippel dazu dienen, in der Elektroinstallation Einführungen von Kabeln und Leitungen in elektrische Betriebsmittel gegen äußere Einflüsse wie Fremdkörper und Flüssigkeiten abzudichten. Warum auch immer sie so heißen. 😀

Die Pferde dürfen nach dem Misten zu dritt im Roundpen socializen und sich austoben, leider habe ich dabei nicht ans Fotografieren gedacht. Von vorher:

Dolida

Während die Ponys anschließend ihr Müsli mümmeln, geht die Arbeit für uns weiter: die Stute meiner Freundin steht aktuell in einer Doppelbox zusammen mit einer anderen Stute (das sind die beiden Pferde, die du auf dem Bild oben im Hintergrund siehst) und die beiden werden umziehen. Sie bekommen gegenüber von Dolida ein geräumiges Weidezelt mit einem größeren Paddock. Ebenjenes Weidezelt haben wir vor ein paar Tagen bereits mit vielen Helfern und einem Radlader von einer Weide bis auf den Hof geschleppt, jetzt soll es endgültig positioniert werden.

Dazu muss aber erstmal eine Schotterfläche gerüttelt werden und ich darf die Rüttelplatte fahren. 😀

Schotter festrütteln

Auf dem Schotter wird gesandeter Kunstrasen ausgerollt, dann kommt das Weidezelt drauf, an den Seiten befestigen wir Windschutznetze und anschließend bauen wir noch den Paddockzaun aus Panels auf. Die Aktion dauert mehrere Stunden und ich bin am Ende sehr durchgefroren und k.o., aber stolz, dass ich das geschafft habe. 1:0 gegen die MS. 😎

Weidezelt

Abends fahren wir nochmal einkaufen, diesmal aber Happashappa für uns selber und das Pfandgut bringen wir bei der Gelegenheit auch gleich weg.

Leergut wegbringen

Heute gibt es Nachtisch zum Abendessen – Himbeer-Clafoutis. 😍

Himbeer-Clafoutis

Alldieweil wir uns nicht entscheiden können, gucken wir gleich zwei Filme hintereinander (und ich bin erstaunt von mir selber, dass ich dabei wach bleibe 😀 ) und beide sind wirklich gut:

  • erst Begabt – Die Gleichung eines Lebens, wo es in einem Sorgerechtsstreit um die Frage geht, ob ein hochgegabtes Mädchen ein „normales“ Leben daheim führen oder von seiner ehrgeizigen Großmutter gefördert werden sollte
  • und dann Hidden Figures, das auf einer wahren Begebenheit beruht und die Geschichte von drei afroamerikanischen Mathematikerinnen bei der NASA erzählt.
Hidden Figures gucken

Bonnie guckt natürlich mit. 🙂

Mit der geht es dann später auch nochmal auf die letzte Runde raus:

Mit Bonnie im Dunkeln draußen

Der Sonntag

Auf der Hunderunde regnet es nicht, juchuh! Die Wege sind trotzdem super matschig.

Spazierengehen mit Bonnie

Später am Vormittag bringe ich meine Freundin und ihren Männe zu einem Neujahrsfrühstück. Von dort aus fahre ich weiter in den Stall, wo ich mit einer anderen Freundin zusammen erste miste und dann machen wir mit den Pferden etwas Bodenarbeit in der Halle.

Bodenarbeit mit Dolida

Daheim läute ich das Ende der Weihnachtszeit ein und räume die ganze Weihnachtsdeko wieder zurück in ihre Kisten, die danach auf den Dachboden kommen. Bei der Gelegenheit putze ich dann auch direkt das Wohnzimmer und den Flur gründlich durch – inklusive Fußleisten und so. Ich find das ja tatsächlich meditativ. 😀

Weihnachtsdeko wegräumen

Danach verlangt mein Körper aber auch erstmal eine Pause, die Weidezeltaktion steckt mir noch in den Knochen. Ich werkele etwas an der Technik unter der Bloghaube.

Später schwinge ich mich nochmal ins Auto, um meine Freundin und ihren Männe wieder abzuholen.

Taxi spielen

Zum Abendessen gibt es Reis mit einer Pilz-Zwiebel-Sahnesoße und ich freue mich, dass wir tatsächlich immer noch Zwiebeln aus eigener Ernte haben. 🙂 Zwiebeln sind tatsächlich etwas, was ich jede Saison in rauen Mengen anbaue und was auch einfach super funktioniert, weil die Wühlmäuse nicht drangehen.

Zwiebeln schneiden

Wachbleiben, heißt die Parole dann… denn abends will die Tochter meiner Freundin noch am Bahnhof abgeholt werden, der rund 20 Minuten von hier entfernt liegt, und natürlich hat die Bahn Verspätung und kommt statt um 21 Uhr erst nach 22 Uhr an. 🫠

Am Bahnhof Siegburg

Damit endet also die erste Woche des neuen Jahres und der Alltag hält wieder Einzug…

Anne Schwarz | Bloggerin

Anne Schwarz

Hey, ich bin Anne - Multipassionate, waschechtes Dorfkind, Pferdemädchen und Bloggerin aus Leidenschaft.

Hier schreibe ich über alles, was den Alltag verzaubert & verwandelt in einen Lieblingsalltag!

» mehr über mich & den Lieblingsalltag

Hierzu gibt es bereits einen Kommentar - was denkst du?

Lies weiter:

Monatsrückblick Juli 2023

Monatsrückblick Juli 2023

Unser Hundemädchen ist eingezogen, ich hatte Urlaub und ich habe endlich meine Orthese bekommen – das war der Juli im Schnelldurchlauf!

WIB - Wochenende in Bildern 49-2023

#WIB No. 49 / 2023

Am zweiten Adventswochenende haben wir fleißig gebacken, sind viel geritten und haben einen Besuch auf dem Bonner Weihnachtsmarkt genossen:

1 Kommentare

  1. Hier verschwand auch Sonntag die Weihnachtsdeko endlich und Würgenippel ist definitiv mein Highlight des Tages 🙂 Immer wieder erstaunlich, wie viele Wörter man noch nicht kennt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nichts mehr verpassen?

Trag dich für den Newsletter vom Lieblingsalltag ein, um über neue Inhalte benachrichtigt zu werden: kostenlos & komfortabel direkt in deinen Posteingang!