Burggarten Blankenberg – ein Kräuterparadies

So sehr ich meinen eigenen Garten liebe – ich spinxe auch gern in andere Gärten und lasse mich dort verzaubern und inspirieren!

Letztes Wochenende hatte ich dazu die Gelegenheit im Burggarten von Burg Blankenberg, einem vielfältigen Kräutergarten .

Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Burg und die dazugehörige kleine Ortschaft Blankenberg mit ihrem mittelalterlichen Flair habe ich hier ja vor einiger Zeit schon einmal vorgestellt. Damals war es Winter und die Burganlage somit leider geschlossen.

Von April bis September hat der Burggarten Blankenberg an allen Tagen außer montags geöffnet.

Ein kleines Modell hilft dabei, sich die ursprüngliche Burg mit ihren Gebäuden besser vorzustellen. Der Kräutergarten befindet sich auf dem Vorsprung links; dahinter fällt der Felsen steil ab.

Modell von Burg Blankenberg
Auf dem Plateu links befindet sich der Kräutergarten.
Blick von Burg Blankenberg auf das Siegtal
Der Blick nach unten auf die Sieg mitsamt Eisenbahnbrücke

Rund 200 verschiedene Pflanzen finden sich hier: viele Heil- und Küchenkräuter, aber auch solche, denen Zauberkräfte zugeschrieben werden.

Kräutergarten - Burggarten Blankenberg

Neben fast jeder Pflanze informiert ein Schild über den Namen und die (frühere) Verwendung.

Obwohl ich mittlerweile eine ziemlich große Menge an Kräutern und Heilpflanzen kenne, entdeckte ich hier viele mir bislang unbekannte Pflanzen. Richtig spannend!

Das war mit Sicherheit nicht mein letzter Besuch dort! 🙂

Mehr Infos zum Burggarten Blankenberg findest du unter burggarten-blankenberg.de.

Anne Schwarz | Bloggerin auf Lieblingsalltag

Anne Schwarz

Hey, ich bin Anne - Multipassionate, waschechtes Dorfkind, Pferdemädchen und Bloggerin aus Leidenschaft.

Hier schreibe ich über alles, was den Alltag verzaubert & verwandelt in einen Lieblingsalltag!

» mehr über mich & den Lieblingsalltag

Dieser Beitrag wurde bereits 2mal kommentiert - was denkst du?

Lies weiter:

Ruine Schmidtburg & Keltensiedlung Altburg

Unserer Urlaub im Hunsrück führte uns auf eine Zeitreise zu den Kelten: zur Burgruine Schmidtburg und dem Keltendorf Altburg

Fachwerkhäuser an der Rur in Monschau

In Monschau & Im Hohen Venn

Wir haben eine Tagestour in das malerische Städtchen Monschau in der Eifel unternommen und jede Menge Fotos mit Postkarten-Idylle mitgebracht:

Wanderung zur Germana-Kapelle in Much

Das sonnige Wochenende haben wir für einen Wanderausflug in Much genutzt. 🙂Unser Ziel war die Germana-Kapelle in der Nähe von Wersch. Das Auto haben wir auf dem Parkplatz des Hotel FIT abgestellt (die ehemalige Jugendherberge – Berghausen 30). Von dort aus führen verschiedene kleine Sträßchen und Feldwege in die hügelige Umgebung. Wir folgten der schmalen […]

2 Kommentare

  1. Liebe Anna,
    wie schön, dass es dir bei uns so gut gefallen hat!
    An einer Stelle sind dir leider die Namen durcheinandergeraten: Die Pflanze auf dem Bild, das du mit „Hauswurz“ betitel hast, ist eigentlich eine Walzenwolfsmilch.
    Liebe Grüße, Susanne vom Burggarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nichts mehr verpassen?

Trag dich für den Newsletter vom Lieblingsalltag ein, um über neue Inhalte benachrichtigt zu werden: kostenlos & komfortabel direkt in deinen Posteingang!